Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Einführung

Das Projekt „Guriser“ stellt eine Dienstleistung der Reservierung von bestimmten Sportlehrern in verschiedenen Sportarten in den Sportschulen dar. Wir, SIA "GURISER", bitten alle Sportschulen, uns die entsprechenden Zertifikate vorzulegen, durch welche es diesen Schulen erlaubt ist, bestimmte Sportarten zu unterrichten. So können Sie sicher sein, dass die durch Guriser bestellten Dienstleistungen qualitativ und professionell erbracht werden. Feedback und Bewertungen der Sportlehrer können nur die Gäste hinterlassen, die bei denen über Guriser den Unterricht gebucht haben. Auf solche Weise erreichen wir die höchste Glaubwürdigkeit aller Bewertungen der Sportlehrer. Wir versuchen immer, Ihnen genau den ausgewählten Sportlehrer zur Verfügung zu stellen. Doch diese Dienstleistungen werden von Menschen angeboten und erbracht, daher können in bestimmten Fällen möglicherweise einige Änderungen passieren, die in diesen Geschäftsbedingungen beschrieben werden. Im Folgenden werden die Nutzungsbedingungen der Dienstleistungen detailliert beschrieben.

Zur Vereinfachung und Benutzerfreundlichkeit verwenden wir die folgenden Bezeichnungen:

«Firma», «Wir» ist unsere Firma SIA "GURISER", die dieses Projekt erfunden und entwickelt hat und derer diese Webseite gehört. SIA "GURISER" ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und ist in der Republik Lettland registriert. Die Kontaktinformationen finden Sie in der entsprechenden Rubrik der Webseite.

«Webseite» bedeutet die Homepage www.guriser.com.

«Schule» heißt jeder Betrieb, der Unterricht in verschiedenen Sportarten als Dienstleistung anbietet, und mit dem wir einen Vertrag abgeschlossen haben, Informationen und Angaben über diese Schule auf der Webseite zu platzieren.

«Dienstleistung» bedeutet eine oder mehrere Unterrichtsstunde(n) mit einem Sportlehrer.

Als «Kunde» wird eine Person bezeichnet, die die Dienstleistung durch diese Webseite bucht und an die sich die Firma oder die Schule erforderlichenfalls wendet. Nur der Kunde hat das Recht auf Änderungen oder andere Verwaltung der gebuchten Dienstleistung, bei Berücksichtigung der in diesen Geschäftsbedingungen beschriebenen Rechte anderer Personen sowie Sonderkonditionen (z. B. besondere Bedingungen in Bezug auf das Recht zur Stornierung von Dienstleistungen usw.).

«Die Person, welche die Dienstleistung erhält» ist die Person, die entsprechende Dienstleistung erhalten wird bzw. die zur Unterrichtsstunde mit dem Sportlehrer kommen wird. Dies kann der Kunde sein, aber auch andere Personen, z. B. seine Freunde, Familie usw..

 

2. Grundbestimmungen

Auf der Webseite www.guriser.com steht Ihnen die aktuelle Datenbank in Echtzeit zur Verfügung, wo wir aufgrund eines Vertrages mit der entsprechenden Schule Informationen zu verfügbaren Dienstleistungen und Unterrichtsstunden mit bestimmten Sportlehrern stellen, und die Besucher der Homepage können diese Dienstleistungen und Unterrichtsstunden mit Sportlehrern gemäß der Bedingungen auf der Webseite oder laut diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen kaufen.

Die Dienstleistungen können nur für den persönlichen nicht-kommerziellen Gebrauch von Einzelpersonen erworben werden.

Indem Sie eine Dienstleistung auf der Webseite buchen, erwerben Sie eine Dienstleistung der entsprechenden Schule, und unsere Firma fungiert hier nur als Vermittler, d.h. von uns wird Folgendes getätigt:

• wir bieten technische Unterstützung der Homepage für Zufriedenheit der Kunden und der Schulen an;

• wir leiten die Details der Buchung weiter, welche über die Webseite getätigt wurde;

• wir koordinieren, falls notwendige, die Kommunikation zwischen dem Erwerber der Dienstleistung, nachstehend als «Kunde» bezeichnet, und der entsprechenden Schule;

• wir senden dem Kunden per E-mail eine Buchungsbestätigung für die Dienstleistungen im Auftrag der Schule.

 

3. Information auf der Webseite

Bei der Veröffentlichung von Informationen auf der Website richtet sich die Firma nach den Angaben von den Schulen. Die Schulen haben die volle Verantwortung für den Inhalt, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualisierung, die Richtigkeit der Informationen auf der Webseite. Insbesondere gilt dies auch für die Informationen über die Sportlehrer: die auf der Webseite veröffentlichte Informationen über Sportlehrer werden immer von der Schule bereitgestellt, in welcher der entsprechende Sportlehrer arbeitet. Wir versuchen, so gut wie es möglich ist, diese Informationen zu überprüfen, aber die Firma ist für den Inhalt dieser Informationen und ihre Richtigkeit nicht verantwortlich.

Die Bewertungen von Kunden, Ranking der Sportlehrer und Schulen, welche auf der Webseite verfügbar sind, haben rein informative Funktion. Sie gelten auf keinen Fall als Werbung bestimmter Schulen bzw. Sportlehrer sowie Empfehlungen, Beweise für Zuverlässigkeit und Qualität der Dienstleistungen, Schulen bzw. Sportlehrer, über welche die Informationen auf der Webseite veröffentlicht sind.

Die Firma trägt keine Verantwortung für irgendwelche Fehler, Verzögerungen, ungenau, unzuverlässig oder falsche Informationen oder Nichtlieferung von Informationen, falls dies aus technischen Gründen passiert, einschließlich aufgrund der Wartungsarbeiten an der Webseite oder aufgrund der Handlungen von den Schulen, sowie aufgrund der Tätigkeit, Untätigkeit oder Verzögerungen bei der Durchführung der Dienstleistungen von der Schule oder einem der Sportlehrer.

Die Firma behält sich das uneingeschränkte Recht vor, die Webseite, den Service und diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Jederzeit sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen gültig, welche auf der Website veröffentlicht sind. Die Firma behält sich das Recht vor, die Informationen, die frei zugänglich sind und von Kunden und/oder Schulen veröffentlicht wurden, zu überprüfen und zu entfernen, wenn diese anstößige und beleidigende Kraftausdrücke und andere Informationen beinhalten, die in ihrer Ausdrucksform im Ermessen der Firma nicht den allgemein anerkannten Normen der Moral und Ethik entsprechen. Bei Erkennung von solchen Vorfällen hat die Firma das Recht, in einseitiger Weise den bestimmten Benutzern die Verwendung bestimmter Funktionen der Webseite oder den Zugang zur Webseite zu verbieten.

Die Firma ist für die rechtlichen Aspekte von den Aktivitäten der Schulen nicht verantwortlich, auch nicht für das Vorhandensein der entsprechenden Lizenzen für derartige Aktivitäten von der bestimmten Schule. Wenn die Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Firma beginnt, wird es von der Schule bestätigt, dass sie die erforderlichen Berechtigungen, Lizenzen und andere Dokumente besitzt, und diese Schule übernimmt dann die volle Verantwortung für die Richtigkeit dieser Behauptungen.

 

4. Dienstleistungskosten, Zahlungsmodus

Die auf der Webseite angeführten Preise werden von den Schulen bereitgestellt. Man verlangt vom Kunden keine zusätzliche Gebühr für die Nutzung der Webseite, und die Nutzung der Webseite verursacht keine Erhöhung der Preise für die über die Webseite gebuchten Dienstleistungen.

Die angegebenen Preise beinhalten nur die Kosten für Dienstleistungen/Unterrichtsstunden, und nicht die Kosten für die Skipässe, Ausrüstung, Versicherung, etc..

Wenn Sie die Dienstleistungen buchen, beachten Sie bitte die speziellen Bedingungen, die bei der Buchung der Dienstleistungen für den entsprechenden Preis eventuell ausgewiesen sind. Solche besonderen Bedingungen können für Stornobedingungen der gebuchten Dienstleistung oder Rückerstattung des Geldes für die gezahlte Dienstleistung gelten.

Alle Sonderkonditionen und Sonderaktionen haben eine entsprechende Markierung. Wir empfehlen unbedingt, die Nutzungsbedingungen für Aktionen, welche von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen können, vor dem Kauf bzw. der Buchung der Dienstleistungen zu lesen.

Wenn Sie über die Webseite die Dienstleistungen kaufen und die Auftragsausfertigung erfolgt, stehen folgende Zahlungsarten, abhängig von den Bedingungen der bestimmten Schule, zur Verfügung:

 

  • Die Abrechnung durch sichere Internet-Zahlung beim Kauf von Dienstleistungen über die Webseite. Diese Zahlung erfolgt über ein Zahlungssystem Dritter, in diesem Fall wird das Geld von der vom Kunden angegebenen Kreditkarte oder von dem vom Kunden angegebenen Bankkonto abgebucht.
  • Die Überweisung des Betrages laut Rechnung nach der Buchung der Dienstleistungen auf der Webseite. Diese Zahlung erfolgt laut der Rechnung (Invoice), die der Kunde von der Firma nach der Reservierung der Dienstleistung im Rahmen der normalen Kommunikation geschickt bekommt.

Unabhängig von der Zahlungsart muss die Gebühr vor Erhalt der Dienstleistungen vollständig bezahlt werden, sofern nichts anderes für konkrete Sonderangebote auf der Webseite angegeben wurde.

Im Falle der Zahlung per Überweisung laut Rechnung (Invoice) hat der Kunde die Fristen der Zahlung zu beachten. In solchem Fall gilt die Zahlung als erledigt, nachdem der Betrag auf das in der Rechnung (Invoice) angegebene Bankkonto eingegangen ist.

Wenn die Zahlung nach der angegebenen Frist erfolgt, kann die Firma das Erhalten der Dienstleistungen nicht garantieren.

Der Erwerb (die Reservierung) der Dienstleistung kann von der Firma und/oder Schule einseitig ohne Vorankündigung oder Zustimmung des Kunden storniert werden, wenn die Summe nicht zu dem relevanten Zahlungstermin gemäß der ausgewählten Zahlungsart abgebucht werden kann, oder wenn die Zahlung nicht innerhalb der vorgeschriebenen Frist erfolgt.

Nichttermingerechte Zahlung, falsche Kreditkartendaten oder Liquiditätsschwierigkeiten auf dem Abrechnungskonto (unter anderem verbunden mit der Kreditkarte) liegen im Bereich der Verantwortung des Kunden. Und der Kunde hat kein Recht, eine Entschädigung zu verlangen oder in Anspruch zu nehmen, im Zusammenhang mit der Unfähigkeit, die Dienstleistungen zu kaufen, und/oder Unfähigkeit der Nutzung der Dienstleistungen im Falle der oben genannten Gründen.

 

5. Buchung der Dienstleistung. Änderungen in den Dienstleistungen. Zusätzliche Anforderungen

Die Firma empfiehlt Ihnen, alles zu planen und die Dienstleistungen im Voraus zu buchen, spätestens 1 Monat vor dem geplanten Beginn der Dienstleistung.

Die Dienstleistung gilt als erworben, nachdem diese entsprechend den Zahlungsbedingungen gezahlt ist, die im Fall jedes einzelnen Erwerbes angeführt sind.

In der Regel wird volle Zahlung (100 % der Kosten für Dienstleistungen) vor dem Beginn der Dienstleistung gemeint. Im Falle einer Online-Zahlung ist es im Moment der Buchung, im Falle einer Überweisung bedeutet das die Zahlung innerhalb der auf Rechnung (Invoice) angeführten Frist. Wir empfehlen Ihnen, die Zahlungsbedingungen vor der Bestellung der Dienstleistung zu beachten.

 

Bei einem späteren Erwerb der Dienstleistung, d.h. weniger als 5 (fünf) Werktage vor dem geplanten Beginn der Dienstleistung, kann dem Kunden nicht garantiert werden, dass er die Dienstleistung und/oder die Dienstleistungen in einer bestimmten Schule bzw. vom ausgewählten Sportlehrer erhält.

Nach der Buchung der Dienstleistungen kann der Kunde auf dem Wege der normalen Korrespondenz mit der Firma bitten, die Änderungen in den gebuchten Dienstleistungen vorzunehmen. Mit Rücksicht auf Möglichkeiten der Schulen und Zeitpunkt des Eingangs solcher Anfragen kann die Firma nicht immer garantieren, dass die vom Kunden erwünschten Änderungen vorgenommen werden.

Die Lösung solcher Anfragen erfolgt individuell.

Die Angabe eines bestimmten Sportlehrers beim Erwerb (bei der Buchung) der Dienstleistung ist für Schule und/oder die Firma nicht obligatorisch. Wenn möglich, werden natürlich bei der Erbringung von Dienstleistungen die Wünsche des Kunden in Bezug auf die Sportlehrer berücksichtigt, jedoch behält sich die Schule das Recht vor, die Sportlehrer ohne Vorankündigung oder Zustimmung des Kunden gleichwertig zu ersetzen. Das Ersetzen des Sportlehrers stellt kein Verzicht auf die Erbringung von Dienstleistungen durch die Schule bzw. der Firma dar und ist auch für den Kunden kein Grund für den Verzicht von Dienstleistungen. 

Informationen über den Treffort mit dem Sportlehrer wird Ihnen verschickt, nachdem die Zahlung entsprechend den vorgesehenen Zahlungsbedingungen erfolgt ist.

Für die Qualität der Dienstleistungen ist die entsprechende Schule verantwortlich. Der Sportlehrer, der die Dienstleistung erbringt, kann in angemessenem Rahmen kontrollieren und die Situationen verhindern, in denen eine Bedrohung für die Sicherheit der Person entsteht, die die Dienstleistung erhält. Allerdings hängt nicht alles von dem Sportlehrer ab, und der Kunde hat daher wahrheitsgemäß und objektiv den Leistungsstand und Fähigkeiten der Person(en), die die Dienstleistung erhalten, einzugeben, denn davon hängt die Möglichkeit ab, die beste Qualität der Dienstleistung bieten zu können, indem man die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden und der Person, die die Dienstleistung erhält, beachtet und möglichst viele Details berücksichtigt.

Es ist besonders wichtig, Gesundheitszustand zu bewerten und möglichst erweiterte Informatione über den Gesundheitszustand der Person zu geben, die die Dienstleistung erhält, der Gesundheitszustand sollte so sein, dass man ausgewählte Sportart treiben darf. Jegliche Probleme mit Ihrer Gesundheit müssen bei der Buchung angeführt werden, sie müssen auch dem Sportlehrer vor dem Unterricht wiederholt werden; wenn Sie diese Informationen nicht separat angeben bzw. vor Beginn der Unterrichtsstunde keine Erwähnung von Gesundheitsproblemen machen, hat die Sportlehrer das Recht und den vollen Grund davon auszugehen, dass die Person keine gesundheitliche Probleme hat und die Dienstleistung ohne Einschränkungen nutzen kann. Vor der Bestellung der Dienstleistung, wenn Sie Zweifel an dem Gesundheitszustand und den Fähigkeiten haben, sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

Während der Erbringung der Dienstleistungen hat die Person, die die Dienstleistung erhält, die Anweisungen und Ratschläge des Sportlehrers zu befolgen. Die Schule, der Sportlehrer und die Firma haften nicht für Verletzungen oder anderen Unfälle, die den Personen passieren, die die Dienstleistung erhalten.

Bei der Erbringung der Dienstleistung muss die Person, die die Dienstleistung erhält, eine gültige Versicherung haben, einschließlich Lebens- und Krankenversicherung, welche die Rückerstattung der Gesundheitsschäden enthält und damit verbundene Kosten deckt, speziell für ausgewählte Sportart, in der die Dienstleistung erworben wird. In der Regel kann diese Versicherung während der Planung der Reise bei einer Versicherungsgesellschaft in dem Heimatland abgeschlossen werden.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, verschiedene Angebote der Sportgeschäfte/Verleihe in Anspruch zu nehmen, die die Versicherung von der Sportausrüstung betreffen, welche Sie während der Erhaltung der Dienstleistungen verwenden. Bitte beachten Sie, dass die Versicherungsgesellschaften wiederum bestimmte Bedingungen für die Registrierung von Versicherungen und Erstattung der Kosten festlegen können. Daher empfehlen wir Ihnen, die Regeln und Bedingungen der entsprechenden Versicherungsgesellschaften sorgfältig zu lesen.

 

6. Stornobedingungen und Geldrückerstattung

Der Kunde hat das Recht, die Dienstleistung ganz oder teilweise nicht später als vor 14 (vierzehn) Werktagen zu stornieren, indem er den entsprechenden Link auf der Webseite klickt. Hinsichtlich der konkreten Angebote können besondere Bedingungen in Bezug auf die Fristen für die Stornierung von gebuchten Dienstleistungen gelten. Wenn der Kunde die Dienstleistung nach Ablauf der Stornofrist storniert, wird die Gebühr nicht erstattet, außer wenn der Grund für die Stornierung der Dienstleistung das ärztliche Attest, also Krankheit des Kunden, ist. Die Firma behält sich das Recht vor, in einzelnen Situationen individuell aufgrund der vom Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen zu entscheiden.

 

Die Firma oder die Schule haben das Recht, auf die Erbringung der Dienstleistungen ohne Angaben von Gründen einseitig zu verzichten, in diesem Falle wird dem Kunden nur der Rechnungsbetrag zurückerstattet. Unter anderem kann der Grund für die Stornierung der Erbringung von Dienstleistungen durch die Firma und/oder die Schule schlechte Wetterbedingungen sein, wenn die Schule die Sicherheit des Kunden nicht garantieren kann, oder auch andere Umstände höherer Gewalt, d.h. solche Umstände, die sichere Erbringung von Dienstleistungen an den Kunden nicht möglich machen und die die Firma und/oder die Schule nicht vorhersehen und/oder verhindern konnten, indem sie angemessene grundhafte Anstrengungen gemacht haben.

Der Kunde hat kein Recht, einseitig die gekauften Dienstleistungen unter Berufung auf schlechte Wetterbedingungen zu stornieren, wenn die Schule als erfahrener Spezialist der Meinung ist, dass bei solchen Wetterbedingungen die Dienstleistungen erbracht werden können und die Schule diese Dienstleistungen dem Kunden qualitätsgerecht bieten kann.

 

Bei der Teilzahlung, wenn solche Zahlungsart in einer bestimmten Schule zulässig ist, ist der Kunde verpflichtet, alle gekauften Dienstleistungen (alle gekauften Unterrichtsstunden) in voller Höhe zu zahlen, wenn der Kunde die gebuchten Dienstleistungen später als innerhalb der im Pinkt 4.1 angeführten Frist storniert.

Die Geldrückerstattung erfolgt abzüglich der von der Schule und der Firma gezahlten Bankspesen und anderer Kommissionsgebühren.

 

7. Vertraulichkeit der Daten.

Beim Kauf von Dienstleistungen muss der Kunde die folgenden persönlichen Informationen bereitstellen:

  • Vor- und Nachname, Geburtsdatum des Kunden;
  • E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift des Kunden;
  • Die Kommunikationssprache des Kunden;
  • Vor- und Nachname, Geburtsdatum der Person(en), welche die Dienstleistung erhält;
  • Die Kommunikationssprache der Person(en), welche die Dienstleistung erhält;
  • Spezielle Anforderungen und/oder besondere Anmerkungen in Bezug auf die Person(en), welche die Dienstleistung erhält;
  • Voraussichtliche Unterkunft (Hotel, Appartement) während des Empfangs von Dienstleistungen;
  • Weitere nötigen Informationen aus dem Formular der Bestellung von Dienstleistungen.

Beim Kauf der Dienstleistung stimmt der Kunde zu, dass die angegebenen Informationen in der Firma und der Sportschule verarbeitet und gespeichert werden, außerdem bestätigt der Kunde somit, dass die Firma und die Sportschule berechtigt sind, über die Informationen gemäß der Gesetzgebung und dieser Vorschriften zu verfügen. Beim Kauf von Dienstleistungen stellt der Kunde sicher, dass er das Recht hat, über die Informationen der dritten Personen zu verfügen, welche die Dienstleistung erhalten, und dass diese Personen über das Ausmaß der Nutzung von Informationen benachrichtigt und damit einverstanden sind. Alle Informationen, die durch den Kunden während der Bestellung der Dienstleistungen eingegeben werden, müssen wahrheitsgemäß und richtig sein, ohne Verfälschung und möglichst objektiv, z.B. wenn etwas nach einem Kriterium beurteilt werden soll (körperliche Vorbereitung etc.). Der Kunde verpflichtet sich, die Firma rechtzeitig über etwaige Änderungen dieser Daten zu informieren. Bei der Nichteinhaltung der angegebenen Bedingungen kann dem Kunden verweigert werden, die Dienstleistungen bereitzustellen, ohne Entschädigung der durchgeführten Zahlung.

 

Die Firma verwendet oder darf die auf der Webseite empfangenen Daten, einschließlich Kontaktdaten, für folgende Zwecke verwenden:

  • Für die Weiterleitung an die entsprechende Schule;
  • Für die Verwaltung des Kundenkontos auf der Webseite;
  • Für die Marketing-Maßnahmen nach dem Gesetz (wie z.B., aber nicht nur, das Abschicken der regelmäßigen Mailings nach der Zustimmung des Kunden und mit der Möglichkeit der Abbestellung dieser Mailing-Aussendungen);
  • Für eine reibungslose Kommunikation während der Bestellung von Dienstleistungen;
  • Für die problemlose Kommunikation bei der Klärung verschiedener Fragen nach dem Kauf von Dienstleistungen;
  • Für die Benachrichtigungen bezüglich der gekauften Dienstleistung;
  • Für analytische Zwecke, entsprechend dem Bedarf der Webseite und der Firma.

Personenbezogene Daten des Kunden und der Person(en), welche die Dienstleistung erhält(en), sowie andere Informationen, die beim Kauf der Leistung vom Kunden angegeben wurden, dürfen an folgende Dritten für folgende Zwecke freigegeben werden:

  • An die geeignete Schule, um den Erwerb von Dienstleistungen abzuschließen;
  • An die externen Dienstleister, wenn es für die Bezahlung der Dienstleistungen oder für die Arbeit der Analytiker sowie für die Lösung der anderen Fragen bezüglich des Erwerbs der Dienstleistungen notwendig ist. Dabei sind die externen Dienstleister zur Einhaltung der Anforderungen der Vertraulichkeit verpflichtet und für diese Einhaltung verantwortlich;
  • An die zuständigen Behörden, wenn das gesetzlich vorgeschrieben oder für die Prävention, Aufdeckung und Verfolgung der Täter der rechtswidrigen Handlungen notwendig ist.

Die Webseite verwendet Cookies, welche die Daten über die Besuche, die Kunden-Einstellungen bei der Seitensprache, den Sportarten, den Sprachen der Dienstleistungen, den für den Kunden interessanten Skigebieten, den vom Kunden angesehenen Profilen von bestimmten Sportlehrern sammeln. Diese Daten helfen, den Webseite-Inhalt an den Kunden anzupassen. Durch die Nutzung der Webseite stimmt der Kunde der Erhebung und Verwendung von Cookies zu, die auf den Computer des Kunden übertragen werden. Seine Zustimmung kann der Kunde jederzeit widerrufen, indem er die gespeicherten Cookies löscht.

 

Nach dem Erhalt der Dienstleistung aufbewahrt und verarbeitet die Firma entsprechend dem Gesetz folgende Informationen über den Kunden und die Personen, welche die Leistung erhalten haben:

  • Vor- und Nachname;
  • Telefonnummer, E-Mail-Adresse;
  • Bevorzugte Kommunikationssprache;
  • Daten der Unterkunft, Appartement und/oder Hotel, wo der Kunde und/oder die Person, welche die Leistung erhalten hat, während des Empfangens der Dienstleistung gewohnt hat;
  • Die detaillierten Informationen über die empfangene Leistung (Daten des Sportlehrers / der Sportlehrer, Zeiten der Unterrichtsstunden, Sportarten).

Um die Sicherheit der verwendeten Daten von Kunden und anderen Personen zu garantieren, wird auf der Webseite eine sichere Verbindung (SSL Protokoll) verwendet.

8. Gewerblicher Rechtsschutz des geistigen Eigentums

Die Firma behält sich das ausschließliche Recht vor, die Informationen zu besitzen, zu nutzen und zu verfügen (alle Rechte des geistigen Eigentums), das betrifft auch Informationsdesign, Datenbanken, etc., die auf der Webseite platziert sind.

Vervielfältigung, Veröffentlichung von Links auf der Webseite, Werbung oder das anderweitige Verwenden der Inhalte der Webseite, einschließlich Bewertungen von Kunden, sind ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Firma nicht gestattet.

Jede illegale Nutzung des geistigen Eigentums der Firma würde eine erhebliche Verletzung unserer Rechte an geistigem Eigentum darstellen (einschließlich Urheberrecht und Recht an Datenbankzugriff).

Die Firma haftet nicht für Urheberrechtsverletzungen durch Dritte, die durch die Nutzung der Webseite von den Schulen, Kunden und andere Personen, die nicht mit der Firma verbunden sind, entstanden sind.

 

9. Sonstiges

Diese Geschäftsbedingungen sowie die Erbringung von Dienstleistungen der Firma werden geregelt und unterliegen der Deutung gemäß der Gesetzgebung der Republik Lettland.

Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie mit den Dienstleistungen der Firma unterliegen ausschließlich der Gerichtszuständigkeit der Republik Lettland.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind in englischer und russischer Sprache geschrieben. Der Haupttext ist auf Englisch.

Sollte eine der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen die Rechtskraft verlieren oder keine verbindliche Kraft mehr haben, sind alle anderen Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gültig. In diesem Fall ist eine ungültige Bestimmung zu erfüllen, indem man den Inhalt und den Zweck dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berücksichtigt.